Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/10/d646797090/htdocs/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5763

Die Band

Im Jahr 2002 beschlossen die langjährigen Freunde Thomas und Günter aus ihrer Liebe zur Musik ein gemeinsames Hobby zu machen und fingen an, nur mit Gitarre und Keyboards bewaffnet, ihre Lieblingssongs rauf und runter zu spielen. Die Zwei-Mann-Band weckte bald die Neugier von Günters Arbeitskollegen Richard, der bereits vorher lange Jahre bei diversen Bands und Auftritten Erfahrung gesammelt hatte und nun die Band an den Keyboards und an der Gitarre verstärkte. 
Durch das stetige Wachstum der Band und des Equipments musste ein größerer Übungsraum her und so wurde spontan das Wohnzimmer von Richard in Beschlag genommen. Nachdem Uwe als viertes Mitglied gewonnen werden konnte und fortan die Band an der Gitarre begleitete, drängten sich bald Monitore, Amplifier, unzählige Instrumente und vier Musiker dicht an dicht zwischen Vitrine und Wohnzimmerschrank, die bei aller Liebe zur Musik versuchten, nicht ihre Haftpflichtversicherung oder die Nerven der Nachbarn und der restlichen Familienmitglieder überzustrapazieren. 
Da man das Erprobte endlich auch einem Publikum live präsentieren wollte und man diese Auftritte nicht namenlos absolvieren konnte, einigte man sich aufgrund der Übungssituation schnell auf LIVING ROOM als Bandnamen und erste Auftritte auf privaten Feiern und kleineren Veranstaltungen folgten. Da mit der Zeit das Equipment immer größer und die Übungsverhältnisse immer beengter wurden, beschloss man Anfang 2005 einvernehmlich, sich nach einem größeren Übungsraum umzusehen und so musste ein bis dato ruhiges Wohnviertel im Herzen Schenefelds daran glauben.
Bewohner, die bis dahin hofften, dort ihren ruhigen Lebensabend verbringen zu können, wurden bald von fliegenden Gitarrensoli, wummernden Bässen und treibenden Orgelsounds eines Besseren belehrt. Gleichzeitig stand eine weitere Änderung im Line-Up der Band bevor.
Bei vier Musikern, drei Gitarren und zwei Keyboards fehlte nur noch eines, um den Rocksound zu perfektionieren: Ein Schlagzeug. Was vorher in mühevoller Kleinarbeit am Computer ausgetüftelt wurde und bei Proben und Auftritten vom Band kam, sollte nun durch einen erdigeren, natürlicheren Sound ersetzt werden und fortan begleitete Katrin die Band an den Drums während Uwe von der Gitarre zum Bass wechselte.
Nach langen, harten Proben präsentierte die Band ihr Können erstmals bei kleineren Auftritten und Privatfeiern. Das erste Highlight in der jungen Bandgeschichte sollte der Auftritt vor Hunderten von Zuschauern bei der 750-Jahr-Feier in Schenefeld sein. Nach diversen weiteren Auftritten als Coverband wagte man sich 2007 erstmals an eigene Songs. Aufgrund der hohen Resonanz beim Publikum reifte der Entschluss die Songs als CD zu veröffentlichen. EMILIENSTRASSE erschien Ende 2009 mit acht selbstkomponierten Songs und markierte ein weiteres Kapitel in der Bandgeschichte. Im selben Jahr traten LIVING ROOM erstmalig in der Fischauktionshalle Hamburg auf und begeistern dort seitdem in regelmäßigen Abständen das Publikum mit ihrem breitgefächerten Repertoire.
2013 verließ Günter auf eigenen Wunsch die Band und LIVING ROOM absolvierten die nächsten Auftritte fortan zu Viert. Seit Mitte 2016 unterstützt und bereichert Sebastian als festes Mitglied die Band an der Gitarre.